Ungarisches (croatisch-slavonisches) Ulanen - Regiment Nr. 12
(1895) Gagern, Otto, Freiherr von, G.d.C.


Errichtung:

1854 zufolge Allerhöchsten Befehlsschreiben vom 4.3. mit einem Cadre an Chargen und Mannschaften von den übrigen Kavallerieregimentern (von den Ulanenreg. Nr. 1 - 10, den Kürassierreg. Nr. 1 - 8 der Rest zu gleichen Teilen von den Husarenreg.) zu Austerlitz (heute Slavkov in Mähren) aufgestellt.
1860 die 4. Division aufgelöst, zur Komplettierung der übrigen verwendet.

 
Ergänzungen:

Seite seiner Errichtung erhielt das Reg. seine Ergänzungen aus Kroatien und Slawonien und zwar anfänglich aus dem Bezirk des IR Nr. 53 (Warasdin), von 1860-75 auch aus Nr. 78 (Essegg) von 1875-83 wieder aus Nr. 53 (nunmehr Agram), endlich von 1883-89 aus jenen von Nr.16, 70 und 78 (Belovár, Peterwardein und Essegg). Seither aus dem Bereich des 13. Korps (Militär-Territorial-Bezirk Agram)

 
Friedensgarnisonen:

1854 Austerlitz, 1855 Wien, 1856 Baden-Himberg, 1857-59 Mailand, 1859 Padua, 1863 Pordenone, 1864 Sacile, 1865-66 Udine, 1866 Kronstadt, 1871 Maria-Theresiopel, 1878 Pozega, 1879 Agram, 1880 Klagenfurt, 1892 Essegg, 1894 Stuhlweissenburg.

 
Regiments-Inhaber:

1854

Ferdinand II., König beider Sizilien

1859-94

Franz II., König beider Sizilien

1894-95

unbesetzt

1895

Otto, Frhr. v. Gagern, FML, G.d.C

 

Zweite Inhaber:

1854-82 August Frhr. v. Lederer, FML, G.d.C.

 
Regiments Kommandanten:

1854

Ferdinand Wussin, Oberst

1859

Carl Frhr. v. Sturmfeder, Oberst

1863

Franz Berres,  Edler v.Perez, Oberst

1867

Alexander Raimondi, Oberst

1875

Miecislaus Ritter Laszowski von Kraszkowice, Oberst

1877

Sebastian Zwakon, Oberstlieutenant-Oberst

1879

Maxmilian Graf Schönfeld, Oberstlieutenant-Oberst

1886

Heinrich Graf Lamberg, Oberstlieutenant-Oberst

1891

Gustav Frhr. v. Goumoens, Oberstlieutenant-Oberst

1897

Emil Lyro v. Onor, Oberstlieutenant-Oberst

 

Feldzüge:

1859

in Italien stehend, gelangte das Reg. meist nur divisions- oder eskadronsweise, teils im Verband des 9. Korps (Schaaffgotsche), teil in jenem des 5. (Stadion) zur Verwendung. Abteilungen in Gefechten bei Frassinetto und Valenza, die 1., 3. und 4. Eskadron zeichnete sich in dem Treffen bei Montebello aus, die 5. Eskadron nahm am Treffen bei Palestro teil. In der Schlacht bei Magenta deckte die 4. Division unter Major Berres mit Aufopferung die rechte Flanke der Brigade Baltin (Kämpfe um Buffalora). Ein aus Zügen mehrerer Eskadronen bestehendes Streifkommando unter Major Frhr. v. Appel bestand ein glückliches Gefecht bei Castel Venzago und nahm später ehrenvoll Anteil an der Schlacht bei Solferino, wo es durch gelungene Attacken den Rückzug der Division Prinz Hessen des 7. Korps deckte. Außer diesen Abteilungen nahmen auch noich die übrigen Eskadronen, einzelnen Infanteriebrigaden zugeteilt an dieser Schlacht teil. Major Appel erhielt nachträglich den MTO.

1866

war das Reg. mit 5 Eskadronen in Italien, von welchen 4 teils im Verband des 5. Korps teils in der Kavallerie-Reserve bei Custozza kämpfte. Insbesondere waren es 3 Züge unter Rittmeister Frhr. v. Bechtoösheim, welche durch einen ungestümen Angriff 2 feindliche Brigaden über den Haufen warfen, so dass deren weitere Gefechtstätigkeit gelähmt war.

Die 5. Eskadron war der mobilen Streifbrigade Zastavnikovic im Friaul zugeteilt. Rittmeister Bechtolsheim erhielt - inzwischen zum Major befördert - 1870 den MTO

1878

nahm das Reg. an der Okkupation von Bosnien teil, kam aber jedoch wenig ins Feuer.

Adjustierung des Reg. Nr. 12


1854:carmoisinrote Czapka, dunkelgrüne Ulanka und Pantalons, scharlachrote Egalisierung, gelbe Knöpfe
1865: blaue Tatarka, lichtblaue Ulanka, krapprote Egalisierung und Hosen, gelbe Knöpfe
1868: dunkelblaue Tatarka, lichtblaue Ulanka, krapprote Egalisierung und Stiefelhosen, gelbe Knöpfe
1876: dunkelblaue Czapka, lichtblaue Ulanka, krapprote Egalisierung und Stiefelhosen, gelbe Knöpfe.



Unteroffizier um 1864
  
Quellen:
  • Obstlt. Alphons Frhr. v. Wrede, Geschichte der K.u.K. Wehrmacht von 1618 bis Ende des XIX. Jahrhunderts.
   


Übersicht Regimenter
Übersicht Ulanen